Am Samstag (22.07.2017) moderiere ich zusammen mit Teresa Sickert das Medienmagazin „Breitband“ im Deutschlandfunk Kultur und da geht es unter anderem um eine digitale Gedächtnisstütze. Wissenschaftler an der Universität Stuttgart haben im Rahmen des Forschungsprojekts „Recall“ eine Software entwickelt, die uns helfen soll, Begebenheiten und Erlerntes besser zu erinnern. Wir lassen uns erklären, wie das funktioniert. Da geht es auch um die Frage, ob man mit Hilfe des Computerprogramms das Gedächtnis manipulieren und falsche Erinnerungen einpflanzen kann. Denn irgendwie erinnert nicht nur der Name des Forschungsprojekts an Zukunfsvisionen, wie sie zum Beispiel in dem Film „Total Recall“ entworfen wurden. Also Memo an mich und an alle Leser: Samstag, 22.07.2017, um 13.05 Uhr „Breitband“ im Deutschlandfunk Kultur.

Und die Sendung zum Nachhören gibt es hier: http://breitband.deutschlandfunkkultur.de/brb170722/