Um die geht es es im Medienmagazin Breitband, das ich am Samstag (21.10.2017) zusammen mit Teresa Sickert moderiere. Wir beschäftigen uns mit künstlicher Intelligenz, die immer gefühlvoller wird. In Japan simuliert zum Beispiel der Roboter Pepper so etwas wie Freundschaft, indem er die Emotionen seiner Besitzer erkennen und darauf reagieren kann. Demnächst soll es auch putzige smarte Haustiere geben. Siri ist sowieso mittlerweile unser ständiger Begleiter und Alexa kann sogar Dirty Talk. Aber was macht die wachsende emotionale Nähe zu den künstlichen Helfern mit uns? Das klären wir am Samstag ab 13.05 Uhr im Deutschlandfunk Kultur.

Und hier lässt sich die Sendung nachhören.