Blog Header

Aktuelles

26. Juli 2018

Sommer im Radio

Dieses Jahr verbringe ich meinen Sommer im Deutschlandfunk Kultur.  Es ist so schön kühl dort.
Im August moderiere ich alle zwei Wochen die Kindersendung „Kakadu“ von Montag bis Freitag immer nach den Kindernachrichten um kurz nach drei und sonntags ab 7.30 Uhr. Los geht es in der Woche 30.7. bis 6.8.2017.

Weitere Termine sind:

13.8. – 19.8.2018 (Kakadu)

27.8 .-  3.9.2019 (Kakadu)

Am 4.8.2018 moderiere ich das Medienmagazin Breitband im Deutschlandfunk Kultur.

Auch in diesem Jahr werde ich wieder auf der ARD-Bühne bei der IFA in Berlin eine Sendung moderieren. Wer mal gucken möchte, am Freitag (31.09.2018) ab 15 Uhr senden wir live aus der Messehalle 2.2. Ich sage hier aber noch einmal rechtzeitig Bescheid.

Moderation bei der IFA.
(Bild: Michael Rahn)

Am Freitag, 15.06.2018, wird um 15.05 Uhr im Deutschlandfunk Kultur in der Kindersendung Kakadu mein neues Feature ausgestrahlt. Es geht um das Thema „Anderssein“. Die Aufnahmen dafür waren ein echtes Vergnügen, weil ich mit dem großartigen Synchronsprecher Santiago Ziesmer zusammenarbeiten durfte. Seine Stimme begleitet mich schon so lange. Ob aus dem Mund von Steve Urkel oder SpongeBob. In der aktuellem Produktion spricht er meinen kleinen imaginären Freund Anders. Der glitzert nicht nur wie verrückt, sondern hilft mir auch zu verstehen, dass die Frage, ob man nun eigentlich „normal“ ist, eigentlich keine Rolle spielt.

Und hier lässt sich auf der Seite von Kakadu die Sendung nachhören.

Ab Montag, den 4.6.2018, moderiere ich wieder täglich um kurz nach drei die Kindersendung Kakadu im Deutschlandfunk Kultur. Besonders freue ich mich auf den Quasseltag am 7.6.2018. Da  versuchen wir nämlich, alle Fragen von Anrufern live in der Sendung zu beantworten. Also zum Beispiel: Warum fliegen Flugzeuge oder warum landen Brote immer auf die Marmeladenseite? Vielleicht klären wir aber auch endlich, warum Kinder eigentlich immer früher ins Bett müssen als Erwachsene und ob kaltes Duschen echt gegen Erkältungen hilft.

14. Mai 2018

Demnächst

Gerade stecke ich mitten in der Produktion einer neuen Sendung für Kinder mit dem Titel „Was ist denn schon normal?“  Hier schon einmal ein paar Infos vorab:

Wir sehen alle anders aus. Eine ist größer, einer ist kleiner, es gibt Leute mit glatten Haaren, welche mit Locken, manche sind dünn, manche sehr kräftig, Blauäugige und Braunäugige. Das finden wir eigentlich normal. Trotzdem werden Menschen wegen ihres Aussehens geärgert, wegen einer Behinderung ausgegrenzt oder wegen ihrer Herkunft beschimpft. Es gibt auch Kinder, die fühlen sich anders als ihre Mitschüler. Vielleicht weil ihnen das Lernen schwerer fällt oder sie als Mädchen lieber mit Jungen spielen. Manche haben das Gefühl, irgendwie nicht zu passen. Das kann sehr beunruhigend sein. Einige unternehmen deshalb alles, um so wie ihre Freunde zu werden. Doch was ist so schlimm daran, anders zu sein, wenn wir doch sowieso alle verschieden sind? Wer bestimmt eigentlich, was normal ist? Und warum ist es manchmal so schwer, so zu sein, wie man ist?

Die Sendung wird am 15. Juni 2018 ausgestrahlt. Natürlich gebe ich hier rechtzeitig Bescheid.

24. April 2018

Gutenberg und Kakadu

Ab Montag, den 30.04.2018, moderiere ich wieder täglich die Kindersendung „Kakadu“ im Deutschlandfunk Kultur. Immer um kurz nach drei. Nur am Dienstag, den 1. Mai, geht es schon um 7.30 Uhr los. Unser Vogel behauptet ja standhaft, dass der Tag nur deshalb Feiertag wäre, weil es sein Geburtstag ist. Diese Behauptung lässt sich unter Umständen nicht ganz halten, wir ehren ihn natürlich trotzdem gebührend. Auch wenn seine Leistungen nicht an die von Johannes Gutenberg heranreichen (bisher zumindest). Auf die Spuren des Erfinders habe ich mich in Mainz begeben. Im Gutenberg – Museum war ich zusammen mit Kinderreportern unterwegs. Unter anderem haben wir die alte Druckstube erkundet. Anlässlich des 550. Todestages von Gutenberg läuft am 1. Mai ab kurz nach acht die Wiederholung der Kakadu Reise nach Mainz.

Unbändige Trauer oder Wut, Ängste, Zwänge und widersprüchliche Gefühle – Sie können Teil psychischer Probleme sein. Etwa 30 Prozent der Deutschen leiden unter dem Chaos im Kopf, das sich teilweise auch körperlich bemerkbar macht. Aber nur ein kleiner Teil der Betroffenen lässt sich behandeln.  Die Unsicherheit ist groß, welches die richtigen Therapien sind und was sie überhaupt leisten können. Manche fürchten Nebenwirkungen der Behandlung und tatsächlich werden diese auch als mögliche, unerwünschte Effekte beschrieben.
Wem helfen Psychotherapien, wo zeigen sich Grenzen und wie lässt sich die Qualität kontrollieren? In meinem neuen Feature suche ich nach Antworten und beleuchte Erkenntnisse aus der Forschung. Außerdem berichten mir Patienten von ihren persönlichen Erfahrungen mit der Hilfe in größter Seelennot.

Die Sendung wurde am 21.04.2018 im Deutschlandfunk Kultur ausgestrahlt und lässt sich jetzt online nachhören: „Trauma und Therapie“ auf der Seite von Deutschlandfunk Kultur

Besonders gefreut hat mich, dass sowohl von „Psychologie Heute“ als auch im Newsletter des Zeitmagazins das Feature als Hörtipp empfohlen wird.

26. März 2018

Auf Wiederhören

Ab nächster Woche (02.04. – 08.04.2018) bin ich wieder täglich mit Kakadu im Deutschlandfunk Kultur auf Sendung. Los geht es Ostermontag schon schon um 7.30 Uhr mit der Frühaufsteherausgabe der Kindersendung. Wir lösen zusammen mit Oma Meier einen Kriminalfall und danach hören wir, warum Glitzerkatzen und Stinkemäuse dufte Freunde sein können. Und ab Dienstag (03.04.2018) sende ich dann immer zur gewohnten Zeit um kurz nach drei. Bis dahin: Frohe Ostern!

 

21. März 2018

Breitband

Diesen Samstag, 24.03.2018, moderiere ich wieder das Medienmagazin Breitband im Deutschlandfunk Kultur. Um 13.05 Uhr senden wir los und beschäftigen uns natürlich auch mit der jüngsten Facebook-Enthüllung. Wir reden darüber, ob der aktuelle Skandal einen Wendepunkt in der Geschichte des sozialen Netzwerks darstellt oder ob sich wieder nichts ändern wird.

Auf der Seite zur Sendung kann man das auch noch einmal nachhören.

 

21. März 2018

In Produktion

Gerade arbeite ich an einem Feature, das meine Sendung „Wiedersehen mit Lukas“ ergänzt. Es beschäftigt sich mit der Wirksamkeit von Psychotherapie und wie sie sich überprüfen lässt. Für die Produktion habe ich Patienten und Wissenschaftler getroffen. Unter anderem war ich zur Gast am Max-Planck- Institut für Psychiatrie in München, wo in einer der weltweit größten Studien Parameter für die Wirkung von Therapien erforscht werden. „Trauma und Therapie“ läuft am 12.04.2018 im Deutschlandfunk Kultur.